Zukunftsperspektiven in der Metall- und Elektroindustrie

Die duale Ausbildung ist das Herzstück des Bildungswesens, insbesondere für die Metall- und Elektroindustrie. Dessen Attraktivität weiter zu steigern hat sich die Unternehmerschaft Metall- und Elektroindustrie Niederrhein auf die Fahne geschrieben. Unter dem Motto „Deine Chance in der Metall- und Elektroindustrie“ wollen wir junge Menschen für die Branche interessieren und gewinnen.

Mit den M+E-InfoTrucks und verschiedenen Internetportalen wird über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe in der Metall- und Elektroindustrie informiert.

Die neuen InfoTrucks gehen mit 440 PS an den Start und beeindrucken. Sie touren durch das niederrheinische Verbandsgebiet und machen an Schulen und zentralen Plätzen Halt, um die Ausbildungs- und Karriereperspektiven in der Branche vorzustellen. Schulen aus der näheren Umgebung werden zum Besuch eingeladen und die Schüler/innen können erste Berührungspunkte suchen und Anregungen zur vertieften Beschäftigung mit der Branche finden.

Der Besuch ist für die Schulen selbstverständlich kostenfrei. Das didaktische Konzept richtet sich an Schüler/innen der 7. bis 10. Klassen an Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie an Gymnasien. Der InfoTruck führt das erfolgreiche Konzept der M+E-InfoMobile fort und er bietet auf zwei Etagen mit insgesamt 80 m² Platz für eine ganze Klasse.

Mit dem Einsatz des InfoTrucks verfolgt die Unternehmerschaft Metall- und Elektroindustrie Niederrhein zwei Ziele. Einerseits können Schüler/innen an unterschiedlichen Arbeitsstationen praktische Erfahrungen sammeln und auf zeitgemäße Art und Weise erfahren, wie vielfältig Deutschlands größter Industriezweig ist. Verschiedene Multimedia-Angebote ermöglichen den interaktiven Zugang zu den Ausbildungsberufen der Metall- und Elektroindustrie. Andererseits werden die Unternehmen der Branche aktiv in ihren Bemühungen um kreative Köpfe und motivierte Mitarbeiter/innen unterstützt.

Was gibt es im Truck?

  • Eine Bildschirmgalerie
  • Einen 3-D-Monitor mit einer Liveschaltung in ein Unternehmen
  • Den BerufeScout mit Infos zu Berufsbildern und ausbildenden Firmen
  • Eine CNC-Fräsmaschine
  • Ein Modell eines Aufzugs mit intelligenter IT-Steuerung
  • Einen Elektro-Arbeitsplatz
  • Einen 1,5 m² großen Multitouchtable, der bis zu sechs Besuchern gleichzeitig individuelle Einblicke in den Produktionsprozess eines Autos bietet
  • Eine Sitzecke, in der Unterrichtsthemen und spezielle Fragen besprochen werden

Aktuelle Beiträge

Ansprechpartnerin

Dipl.-Soz.-Wiss., M. A.
Astrid Holz­hau­sen
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
02151 6270-19
a.holzhausen(at)un-agv.de

Downloads