Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in NRW

Die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) will mit anspruchsvollen Angeboten möglichst viele Schüler/innen für ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Studium begeistern. Kinder und Jugendliche sollen ihr technisches und naturwissenschaftliches Talent entdecken und nutzen.

Mit der Einrichtung regionaler zdi-Zentren sollen nachhaltige Strukturen für die wirkungsvolle Förderung des technisch-naturwissenschaftlichen Nachwuchses vor Ort geschaffen werden. Unter dem gemeinsamen Dach der zdi-Zentren bündeln die zdi-Partner ihre Maßnahmen und Strukturen. Dabei berücksichtigt die Konzeption jedes einzelnen zdi-Zentrums die konkrete Nachwuchssituation einer Region, die regionale Branchenstruktur, den Arbeitskräftebedarf der lokalen Wirtschaft, aber auch die Möglichkeiten der Partner vor Ort. Gemeinsam mit den Initiatoren wird ein Gesamtkonzept erarbeitet und umgesetzt, das von Anfang an darauf abstellt, das jeweilige zdi-Zentrum dauerhaft aufzubauen und durch regionale Ressourcen zu finanzieren.

In NRW gibt es mittlerweile 44 zdi-Netzwerke und 50 Schülerlabore.

Die Unternehmerschaft Niederrhein ist Gründungsmitglied des zdi-Zentrums KReMINTec in Krefeld und unterstützt die zdi-Zentren in Kamp-Lintfort und im Kreis Neuss.

Informationen zu den jeweiligen Zentren:

zdi-Zentrum Krefeld KReMINTec

Das Zentrum wurde im September 2010 am Berufskolleg Uerdingen in Krefeld gegründet.
Hier findet man ein umfangreiches Kursangebot für Schulklassen mit den Schwerpunkten Chemie, Elektrotechnik / Informatik, Mathematik sowie Metall- und Holztechnik.

zdi-Zentrum Kamp-Lintfort

Das Zentrum wurde im November 2010 an der Hochschule Rhein-Waal gegründet.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Zentrum auf dem Umgang mit modernen Fertigungstechnologien.

zdi-Zentrum Kreis Neuss

Das Zentrum wurde 2009 gegründet und ist bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Neuss organisatorisch angesiedelt. Workshops und Kurse in Unternehmen, Wettbewerbe und Roboterkurse stehen hier auf dem Programm.

 

Bildquelle: www.zdi-portal.de

Ansprechpartnerin

Dipl.-Soz.-Wiss., M. A.
Astrid Holz­hau­sen
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
02151 6270-19
a.holzhausen(at)un-agv.de

Downloads