Partner für die Wirtschaft am Niederrhein

Deutschland ist ein rohstoffarmes Land und daher umso mehr auf gut ausgebildete Spezialisten angewiesen. Die Hochschule Niederrhein versteht sich als in der Region verankerte Bildungseinrichtung mit bundesweiter Ausstrahlung. Sie verteilt sich auf die drei Standorte Krefeld Süd, Krefeld West und Mönchengladbach. Am Campus Krefeld Süd sind die Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Gesundheitswesen angesiedelt. In Krefeld West sind die Fachbereiche Chemie und Design zu Hause. In Mönchengladbach haben die Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften, die Fachbereiche Oecotrophologie, Sozialwesen und Textil- und Bekleidungstechnik ihren Sitz.

An der Hochschule Niederrhein werden 54 anwendungsnahe Bachelor- und 31 Masterstudiengänge angeboten. Mit rund 14.500 Studierenden gehört die Hochschule Niederrhein zu den vier größten Fachhochschulen in Deutschland.

Seit 30 Jahren bietet die Hochschule Niederrhein das duale Studium nach dem Krefelder Modell an. In den dualen Studiengängen werden berufliche Ausbildung im Betrieb und Studium an der Hochschule kombiniert; neu entwickelte triale Studiengänge verbinden eine Ausbildung in einem Handwerksberuf und anschließender Meister-Ausbildung mit einem betriebswirtschaftlichen Studium. Berufsbegleitende Studiengänge ermöglichen Mitarbeiter/inne/n sich beruflich weiterzuentwickeln. Durch modulare Weiterbildungsangebote bieten die Hochschulen darüber hinaus wissenschaftlich fundierte Qualifizierungsmöglichkeiten an.

Die Hochschule Niederrhein bietet eine Ausbildung am Puls der Praxis sowie angewandte Forschung und Entwicklung. Viele Abschlussarbeiten der Studierenden entstehen in enger Kooperation mit Unternehmen der Region.

Wir unterstützen den Wissenstransfer von der Hochschule in Unternehmen und begrüßen die praxisorientierten Forschungsansätze der Hochschule für die regionale Wirtschaft.

Wir machen uns dafür stark, dass die Angebote der Hochschule transparent für die Betriebe in der Region werden.

Die Unternehmerschaft Niederrhein hat als Mitglied im Förderverein der Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Niederrhein die Geschäftsführung des Vereins übernommen. Der Förderverein unterstützt u. a. Projektarbeiten und Auslandsaufenthalte. Er zeichnet jeweils die jahrgangsbesten Absolventen in den Fachbereichen Elektrotechnik und Informatik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik mit Geldpreisen aus.

Zudem wird jedes Jahr durch die Unternehmerschaft Chemie Niederrhein ein Geldpreis für eine besonders innovative und praxisorientierte Abschlussarbeit im Fachbereich Chemie ausgelobt.

Aktuelle Beiträge

Ansprechpartnerin

Dipl.-Soz.-Wiss., M. A.
Astrid Holz­hau­sen
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
02151 6270-19
a.holzhausen(at)un-agv.de