Ausbildungs- und Studienorientierung für alle Schülerinnen und Schüler in NRW

Das Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) verfolgt das ehrgeizige Ziel, Berufsorientierung systematisch und flächendeckend zu verankern und den Übergang von der Schule in den Beruf zu verbessern. Die Unternehmerschaft Niederrhein begrüßt dieses Vorhaben und wirkt aktiv daran mit.

Alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe sollen ein verbindliches Programm durchlaufen und bis zum Ende ihrer Schulzeit eine konkrete Perspektive für den Anschluss entwickeln. Vorrang soll dabei die duale Ausbildung in einem Betrieb haben.

Die folgenden Elemente der Berufs- und Studienorientierung sind in den einzelnen Jahrgangsstufen vorgesehen:

kein-abschluss-ohne-anschluss_grafik

Den Unternehmen – unabhängig von Branche und Beschäftigtenzahl - kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Einerseits sind sie im Rahmen der berufsorientierenden Aktivitäten maßgebliche Akteure – wenn es z.B. um das Angebot von Praktikumsplätzen und Berufsfelderkundungen geht. Eine Berufsfelderkundung sollte einen Zeitraum von einem Schultag (ca. 6 Stunden) umfassen. Schülerinnen und Schüler in der 8. Jahrgangsstufe sollen dabei Arbeitsabläufe und Betriebe aus nächster Nähe kennenlernen. Unternehmen können dabei für sich selbst werben und bei ihren Auswahlverfahren für Ausbildungsplätze auf gut orientierte Jugendliche treffen.

Die Städte Krefeld und Mönchengladbach sowie die Kreise Viersen und Neuss haben sich bei der Planung der Berufsfelderkundungen im Rahmen von KAoA auf einen gemeinsamen Weg verständigt. Zwei Wochenzeiträume sind im Jahr 2019 für Berufsfelderkungen vorgesehen:

  • In der Woche vom 6. bis 10. Mai 2019 und vom  24. bis 28. Juni 2019 können Unternehmen Plätze für  Berufsfelderkundungen anbieten

Um den Ablauf zu organisieren, stellen Betriebe ihre Angebote für Berufsfelderkundungen bis jeweils eine Woche vor den Berufsfelderkundungstagen in ein Online-Portal ein. Jugendliche können die angebotenen Plätze in Absprache mit ihren Lehrern direkt buchen.

Ansprechpartnerin

Dipl.-Soz.-Wiss., M. A.
Astrid Holz­hau­sen
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
02151 6270-19
a.holzhausen(at)un-agv.de

Downloads

Initiativen

CHECK IN Berufswelt

SCHULEWIRTSCHAFT