Entgelttransparenzgesetz”

Personalleitertreffen

Der Deut­sche Bun­des­tag hat am 30. März 2017 in zwei­ter und drit­ter Lesung das „Gesetz zur För­de­rung der Ent­gelt­trans­pa­renz zwi­schen Frau­en und Män­nern“ (Ent­gelt­trans­pa­renz­ge­setz) beschlos­sen. Ab dem  Kalen­der­jahr 2018 kann in Betrie­ben ab 200 Beschäf­tig­ten sodann der Aus­kunfts­an­spruch gel­tend gemacht wer­den. Die Berichts­pflicht gilt in Unter­neh­men ab 500 Beschäf­tig­ten; die Ent­gelt-Prüf­ver­fah­ren sind frei­wil­lig.

Unser Ziel ist es, Ihnen die Erkennt­nis­se aus den nun­mehr anste­hen­den Bewer­tun­gen der Bestim­mun­gen des Ent­gelt­trans­pa­renz­ge­set­zes sowie der zu erwar­ten­den Umset­zungs­hil­fen und Begleit­ma­te­ria­li­en kom­pri­miert und lösungs­ori­en­tiert zu prä­sen­tie­ren.

Refe­rent: Direk­tor am Arbeits­ge­richt Kre­feld David Hagen

(Wei­te­re Infor­ma­tio­nen auf Anfra­ge!)

Im Überblick

Datum 07. Sep 2017
Ort

N.N.

Ansprechpartnerin

Ass’in
Kirs­ten Witt­ke-Lemm
Geschäftsführerin
02151 6270–25
k.wittke-lemm@un-agv.de