Working Capital Management“ — Liquiditätsreserven und Ergebnispotentiale ausschöpfen durch Optimierung von Organisation, Prozessen und Verantwortlichkeiten

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung nur für Mitgliedsunternehmen!

In vielen Unternehmen sind durch Optimierung von Organisation und Prozessen, dem Supply Chain Management sowie der Materialwirtschaft noch erhebliche Potentiale vorhanden. Ein Werkzeug dazu ist das „Working Capital Management“.

Wir möchten Ihnen in einer Informationsveranstaltung konkrete Handlungsfelder und praxisbewährte Maßnahmen des „Working Capital Managements“ zur Ausschöpfung der Potentiale aufzeigen sowie Empfehlungen für eine erfolgreiche Umsetzung geben.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, kaufmännische und technische Leiter sowie Leiter Supply Chain Management, Materialwirtschaft oder Logistik.

Die wesentlichen Themen werden sein:

• Working Capital – strategische Bedeutung, Kennzahlen und Einflussfaktoren
• Working Capital Management – im Spannungsfeld der Unternehmensfunktionen
• Die wesentlichen Handlungsfelder – Potentiale konsequent ausschöpfen

- Reduzierung der Durchlaufzeiten
- Lieferantenverbindlichkeiten
- Bestandsoptimierung
- Kundenforderungen

• Vorgehensweise bei der Umsetzung – strukturierte Realisierung und klare Verantwortlichkeiten

Referieren wird Herr Dipl.-Ing. Ralf Schillgalies von der Ralf Schillgalies Unternehmensberatung aus Düsseldorf. Mit seinem Team berät er seit über 20 Jahren und in mehr als 160 erfolgreichen Projekten innovative Industrieunternehmen u. a. in der Effizienzsteigerung von Organisation, Produktion und Logistik.

Im Überblick

Datum 13. Jun 2019
Zeit auf Nachfrage
Ort

N. N.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing.
Ralf Wim­mer
Geschäftsführer
02151 6270-24
r.wimmer(at)un-agv.de