Ergebnisse und Berichte vom niederrheinischen Regionalwettbewerb Jugend forscht 2016

Jugend forscht Plakat 2016

Am 16. Februar 2016 war großer Forschertag am Niederrhein. Zum 21. Mal wurde der Regionalwettbewerb von Deutschlands größtem Wettbewerb im Bereich Naturwissenschaften und Technik durch die Unternehmerschaft Niederrhein im Krefelder Seidenweberhaus ausgerichtet. 412 Jugendliche beteiligten sich mit 203 Forschungsarbeiten in den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo-/Raumwissenschaften, Mathe/Informatik, Technik und Physik. 

Die erfolgreichen Teilnehmer in den Arbeitsgebieten kommen aus dem gesamten Verbandsgebiet der Unternehmerschaft Niederrhein. 38 Schülerinnenn und Schüler haben mit ihren 21 Projekten den jeweils ersten Platz in ihren Arbeitsgebieten  belegt und dürfen bei den Landeswettbewerben starten.

  • „Sehende Füße“ brachten den Sieg - Schülerinnen der Freiherr-vom-Stein-Realschule aus Krefeld erfolgreich bei Jugend forscht
  • Geforscht und gewonnen - Schüler aus dem Kreis Kleve präsentieren sich erfolgreich bei Jugend forscht
  • Starker Auftritt der Schulen im Rhein-Kreis Neuss bei Jugend forscht
  • Mönchengladbacher Schulen bei Jugend forscht erfolgreich
  • Schüler aus dem Kreis Viersen präsentieren sich erfolgreich bei Jugend forscht
  • Erkelenzer bei Jugend forscht erfolgreich
  • Technik, die begeistert! Schüler aus dem Kreis Wesel (linksrheinisch) präsentieren sich erfolgreich bei Jugend forscht
  • Ausgezeichnete Jugend forscht–Teilnahme für Schüler/innen aus dem Kreis Heinsberg

Bei der Feierstunde am Abend wurden die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auszeichnet. Sie dürfen ihre Arbeiten bei den Landeswettbewerben Jugend forscht vom 14.-16. Mai 2016 in Leverkusen bzw. Schüler experimentieren am 8. und 9.April 2016 in Essen vorstellen.

Hier geht es zum ausführlichen Rückblick auf den diesjährigen Wettbewerb.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing.
Ralf Wim­mer
Geschäftsführer
02151 6270-24
r.wimmer(at)un-agv.de

Initiativen

Jugend forscht

Regionalwettbewerb Niederrhein