Einfallsreiche Jugendliche aus Mönchengladbach nehmen die erste Hürde bei Deutschlands größtem Wettbewerb für Naturwissenschaften und Technik

Jugend forscht - Sieger Biologie: Was hilft überprüfbar bei Pickeln und Akne ? 2.0; Johanna Carolin Kardorff - Bischöfliche Marienschule, Mönchengladbach

Aus Mönchengladbach waren insgesamt 25 Wettbewerbsbeiträge von 50 Schülerinnen und Schülern eingereicht worden. Dabei waren die Bischöfliche Marienschule (14 Arbeiten), das Gymnasium Am Geroweiher (5 Arbeiten), das Franz-Meyers-Gymnasium (3 Arbeiten), das Städtische Math.-Nat. Gymnasium (2 Arbeiten) und das Städtische Hugo-Junkers-Gymnasium (1 Arbeit).

Die Bischöfliche Marienschule kann insgesamt sechs erfolgreiche Teams vermelden: ein Regionalsieg, drei Zweitplatzierte sowie zwei Sonderpreise konnten erzielt werden. Johanna Carolin Kardorff hatte diverse Mittel gegen Pickel- und Akne getestet und nachgewiesen, was wirklich und überprüfbar hilft. Die Schülerin gab am Abend in der Feierstunde allen, die darunter zu leiden haben, den Tipp, frühzeitig zum Hautarzt zu gehen und nicht wahllos herum zu experimentieren. Mit ihrer detaillierten Biologiearbeit holte sie sich den Regionalsieg und darf nun beim Landeswettbewerb von Jugend forscht im März in Leverkusen an den Start gehen.

Ihre Mitschülerinnen Julia Wassenberg und Lotta Sänger hatten ihre Arbeit im Fachbereich Chemie aus dem vergangenen Jahr weiter ausgearbeitet und konnten neue Ergebnisse präsentieren. Sie hatten sich mit dem Nachweis von Acrylamid in Lebensmitteln beschäftigt und erreichten damit einen zweiten Platz sowie den Sonderpreis „Gesundheit“ - gestiftet von der Krankenkasse Novitas BKK.

Johannes Schaffer besuchte ebenfalls die Marienschule, wechselte aber zum Gymnasium Rheindahlen. Er lieferte bei Jugend forscht eine beachtliche Arbeit ab. Er konnte im Fach Mathematik/Informatik mit seiner Arbeit „Bestimmung des Füllstandes von Gasflaschen mittels FFT“ die Jury überzeugen und den zweiten Platz sowie den Sonderpreis „Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung“ - gestiftet von der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung e. V. - erreichen.

Auch Nils Kronig war bereits bei Jugend forscht aktiv. In diesem Jahre hatte er eine fahrbare Roboterplattform als Grundlage für komplexere Steueraufgaben entwickelt und konnte sich damit einen zweiten Platz in Technik sichern.

Regionalsieger im Fach Chemie wurde der fünfzehnjährige Jannick Eßer vom Städtischen Hugo-Junkers-Gymnasium. Auch er war bereits mehrfach dabei und zeigte in diesem Jahr seine Experimente zur Kinetik der Entfärbung blauer Tinte in alkalischer Lösung. Mit seiner weitreichenden Forschung und seiner überzeugenden Präsentation kann er nun ebenfalls auf der Landesebene ins Rennen gehen.

Zweite Plätze erreichten die folgenden Schülerinnen und Schüler in der Alterssparte Jugend forscht: Noah Wahab und Jana Jakobs vom Städtischen Math.-Nat. Gymnasium für ihre Biologie-Untersuchung zur Lagerströmformel, die sie als eine Alternative zur etablierten Laktatdiagnostik vorstellten.

Nina Gareis und Lara Palomba, ebenfalls vom Städtischen Math.-Nat. Gymnasium, starteten in der Juniorklasse Schüler experimentieren und freuten sich, dass sie mit ihrer Pollenanalyse einen zweiten Platz im Fach Biologie erreichen konnten.

Henk Feuring, Lili Kruchen und Johanna Müller vom Franz-Meyers-Gymnasium gehörten zu den jüngsten Teilnehmern, konnten aber mit ihren Sprungblasen einen beachtlichen zweiten Platz im Fachbereich Chemie erzielen.

Die Erstplatzierten erhalten neben der Berechtigung zum Start am Landeswettbewerb auch einen Geldpreis in Höhe von 75 €; die Zweitplatzierten erhalten 60 €.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing.
Ralf Wim­mer
Geschäftsführer
02151 6270-24
r.wimmer(at)un-agv.de
Dipl.-Soz.-Wiss., M. A.
Astrid Holzhausen
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
02151 6270-19
a.holzhausen(at)un-agv.de

Downloads

Pressebilder

Jugend forscht - Sieger Biologie: Was hilft überprüfbar bei Pickeln und Akne ? 2.0; Johanna Carolin Kardorff - Bischöfliche Marienschule, Mönchengladbach
Jugend forscht - Sieger Biologie: Was hilft überprüfbar bei Pickeln und Akne ? 2.0; Johanna Carolin Kardorff - Bischöfliche Marienschule, Mönchengladbach
(jpg-Datei, 5,88 KB)
Jugend forscht - Sieger Chemie: Einfach blaumachen?!  Experimente zur Kinetik; Jannick Eßer -Städt. Hugo-Junkers-Gymnasium, Mönchengladbach
Jugend forscht - Sieger Chemie: Einfach blaumachen?! Experimente zur Kinetik; Jannick Eßer -Städt. Hugo-Junkers-Gymnasium, Mönchengladbach
(jpg-Datei, 5,88 KB)

Initiativen

Regionalwettbewerb Niederrhein

Jugend forscht