Heiße Phase bei Jugend forscht!

Jugend forscht 2019

Der niederrheinische Regionalwettbewerb von Jugend forscht findet bereits in der übernächsten Woche statt und die Vorbereitungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Deutschlands größtem Wettbewerb für Naturwissenschaften und Technik gehen jetzt in die heiße Phase. Rund 300 Jugendliche aus der Region bereiten sich auf den großen Wettbewerbstag am 12. März 2019 im Krefelder Seidenweberhaus vor.

Bei Jugend forscht ist es den Teilnehmern freigestellt, ob sie allein, zu zweit oder zu dritt an den Start gehen. Für alle gelten die gleichen Bedingungen: rechtzeitig anmelden, die schriftliche Ausarbeitung des Forschungsvorhabens einreichen, am Wettbewerbstag die Ergebnisse präsentieren und sich den Nachfragen einer Fachjury stellen.

Die Jungforscher haben sich wochenlang mit ihren Forschungsfragen beschäftigt und man darf gespannt sein, was sie erforscht haben und welche Erkenntnisse sie gewonnen haben. Doch nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Wettbewerb sind in der heißen Phase der Vorbereitung. Auch die ausrichtende Unternehmerschaft Niederrhein bereitet sich mit Hochdruck auf den großen Tag vor. „Dies ist nicht unbedingt Alltag bei uns im Verband. Aber wir richten den Wettbewerb bereits seit 24 Jahren aus und haben Routine entwickelt. Vor Überraschungen ist man aber nie sicher und insofern sind auch wir sehr gespannt auf den Wettbewerbstag“, so Dr. Ralf Wimmer, der die Vorbereitungsarbeiten als Patenbeauftragter koordiniert.

Die Preise für die besten Forschungsarbeiten in den sieben Wettbewerbsfachgebieten werden in der Feierstunde am Abend vergeben. Insgesamt sind maximal 22 erste Plätze zu vergeben. Die besten in den Fachgebieten dürfen dann zu den Landeswettbewerben in den Alterssparten Schüler experimentieren (Jugendliche bis 14 Jahre) und Jugend forscht (ab 15 bis 21 Jahre) reisen und sich dort der landesweiten Konkurrenz stellen. Darüber hinaus werden zweite und zahlreiche Sonderpreise – z.B. Forschungspraktika und Buchpreise - sowie der Sonderpreis der Unternehmerschaft Niederrhein verliehen.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing.
Ralf Wim­mer
Geschäftsführer
02151 6270-24
r.wimmer(at)un-agv.de

Downloads

Pressebilder

Initiativen

Jugend forscht

Regionalwettbewerb Niederrhein