Mit Akne-Cremes zum Landessieg!

Jugend Forscht Landeswettbewerb 2018 Fachgebiet Biologie Was hilft überprüfbar bei Pickeln und Akne? 2.0 Johanna Carolin Kardorff

Jungforscherin aus Mönchengladbach qualifiziert sich beim Jugend forscht Landeswettbewerb für das 53. Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb

Für den 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht hat sich Johanna Carolin Kardorff, Schülerin an der Bischöflichen Marienschule Mönchengladbach, qualifiziert. Sie holte sich mit ihrer Untersuchung von Pickel- und Akne-Präparaten den Sieg im Fachgebiet Biologie beim diesjährigen Landeswettbewerb, der vom 19. bis 21. März 2018 von der Bayer AG ausgerichtet wurde. Zuvor hatte sie beim niederrheinischen Regionalwettbewerb am 20. Februar in Krefeld gewonnen und sich damit die Startberechtigung beim Landeswettbewerb geholt. Nun geht es weiter zum Bundesfinale, dass vom 24. bis 27. Mai 2018 in Darmstadt stattfinden wird. Ausrichter sind die Merck KGaA als Bundespatenunternehmen und die Stiftung Jugend forscht e. V.

Von den insgesamt 16 niederrheinischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mit neun Wettbewerbsarbeiten beim Landeswettbewerb an den Start gingen, konnte ein Team einen zweiten Preis, fünf Teams einen dritten Preis und zwei Teams einen Sonderpreis erreichen. Den zweiten Platz im Fachbereich Chemie holten sich Hayathry Sellathurai und Melissa Kirchhoff, Schülerinnen der Erzbischöflichen Schule Marienberg in Neuss mit ihrer Untersuchung von Aktivkohle.

Dritte Plätze sicherten sich

  • Leonard Recker, Björn Kadelka und Alexander Sandvoß vom Krefelder Gymnasium Fabritianum mit ihrer Untersuchung von Fahrtüchtigkeit im Alter. Sie beschäftigten sich mit altersabhängiger Gehirnaktivität bei Autofahrern durch Nahinfrarotspektroskopie.
  • Erja Halffmann und Maya Zoe Klinkhammer vom Lise-Meitner-Gymnasium in Willich beschäftigten sich mit Seegrasrückständen, sog. Egaropili, die sie bei Strandspaziergängen gefunden hatten und holten damit einen dritten Platz im Fachbereich Biologie.
  • Auch Jannick Eßer vom Städtischen Hugo-Junkers-Gymnasium in Mönchengladbach war mit seinen Experimenten zur Kinetik der Entfärbung blauer Tinte in alkalischer Lösung erfolgreich und belegte Platz drei im Fach Chemie.
  • Mathmatik gehört zu den Lieblingsfächern von Anna Hedwig Brönlund und Miriam Penners von der Erzbischöfliche Schule Marienberg in Neuss. Die beiden sicherten sich mit ihrer "Expedition in den Tropen", bei der sie Algorithemn untersuchten, ebenfalls einen dritten Platz in Mathematik/Informatik.

Einen Sonderpreis in Form eines Zeitschriftenabos für "Spektrum der Wissenschaft" gewann das Geschwisterpaar Katharina und Marcus Thome aus Krefeld für ihr Thema "Sauberes Trinkwasser für die ganze Welt" und einen Buchgutschein erhielt Zahra-Nada Hageb vom Gymnasium Fabritianum in Krefeld für ihre Korrelationsstudie der Einflüsse von Lebensstil, sozialem Umfeld und Medienkonsum auf das vegetative Nervensystem Jugendlicher.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing.
Ralf Wim­mer
Geschäftsführer
02151 6270-24
r.wimmer(at)un-agv.de

Downloads

Initiativen

Jugend forscht

Landes- und Bundeswettbewerb