Betriebssicherheitsverordnung 2015

Informationsveranstaltung

Seit dem 1. Juni 2015 gilt die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Gemeinsam mit der Unternehmerschaft Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach informierte die Unternehmerschaft Niederrhein Fachkräfte für Arbeitssicherheit aus den Mitgliedsunternehmen über Neuerungen der Betriebssicherheitsverordnung.

Referenten waren Herr Gleich und Herr Stegmann, technische Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaft Holz und Metall.

Das Ziel der Novellierung der BetrSichV 2015 ist eine Verbesserung des betrieblichen Arbeitsschutzes. Es erfolgt deshalb eine Klarstellung und Präzisierung von Vorschriften sowie eine Angleichung an andere Arbeitsschutzverordnungen. Im Hinblick auf die Anforderungen des technischen Schutzniveaus gibt es hingegen keine tiefgreifenden Änderungen.

Folgende Themen wurden besprochen.

·    Änderungen der neuen Betriebssicherheitsverordnung
·    Auswirkungen auf die vorhandenen Maschinen
·    Stand der Technik in Bezug auf die Maschinen
·    Beurteilen nach Betriebssicherheitsverordnung
·    Neue Informationen zum Thema „Wesentliche Veränderungen von Maschinen“

Die teilnehmenden Fachkräfte für Arbeitssicherheit nutzten die Gelegenheit, mit den Referenten eingehend über Auswirkungen der neuen Betriebssicherheitsverordnung im "Arbeitsschutz-Alltag" zu diskutieren. Auch hierbei wurde deutlich, dass die Herausforderungen eher im Detail liegen, z.B. im Hinblick auf die Anforderungen an die Regelmäßigkeit und die Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen von Arbeitsmitteln.

Im Überblick

Datum 10. Sep 2015
Zeit 14:00
Ort

Unternehmerschaft Niederrhein
Ostwall 227
47798 Krefeld

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing.
Ralf Wim­mer
Geschäftsführer
02151 6270-24
r.wimmer(at)un-agv.de