Bewerbungsschluss: Inklusionspreis für die Wirtschaft 2018

Die Tischlerei Stilfabrik* aus Neuss wurde 2016 mit dem Inklusionspreis in der Kategorie „Nicht beschäftigungspflichtiges Unternehmen“ ausgezeichnet. [Bildquelle: Medienagentur Harms]

Ab sofort kön­nen sich Arbeit­ge­ber mit bei­spiel­haf­ten Maß­nah­men zur Aus­bil­dung und Beschäf­ti­gung von Men­schen mit Behin­de­rung bewer­ben. Der Inklu­si­ons­preis für die Wirt­schaft 2018 prä­miert Unter­neh­men ver­schie­de­ner Grö­ßen, die auf inno­va­ti­ve und vor­bild­li­che Wei­se zei­gen, wie Inklu­si­on im Arbeits­le­ben gestal­tet wer­den kann.

Die Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Arbeit­ge­ber­ver­bän­de, die Bun­des­agen­tur für Arbeit, die Char­ta der Viel­falt und das Unter­neh­mens­Fo­rum loben den Inklu­si­ons­preis zum wie­der­hol­ten Male aus. Die Schirm­herr­schaft hat wie­der­um die Bun­des­mi­ni­nis­te­rin Andrea Nah­les über­nom­men.

 

Im Überblick

Datum 15. Okt 2017
Zeit 23:59