Jahresveranstaltung der Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT: “Digitalisierung und Ethik – Mensch und Maschine in der digitalisierten Arbeitswelt”

Jahresveranstaltung
Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber Foto: Lena Uphoff

Die fortschreitende Digitalisierung birgt für Unternehmen erhebliches Potenzial, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Der Prozess der Digitalisierung muss allerdings nicht nur technisch forciert werden, sondern auch gesellschaftlich gestaltet werden. Wie sich z. B. Arbeitsbeziehungen verändern werden, wird sich in der betrieblichen Praxis herausstellen. Wichtig ist es, den Menschen – als Schüler, Mitarbeiter, Kunde, Geschäftspartner – gerecht zu werden. Angemessene Bildung ist in diesem Prozess und für den verantwortlichen Umgang mit der Digitalisierung eine unentbehrliche Voraussetzung. Eine ethische Betrachtung dieses Prozesses steht im Rahmen unserer diesjährigen Jahresveranstaltung im Fokus. Referent ist Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber (geb. 1942), der als moralische Instanz gilt und einer der profiliertesten Theologen Deutschlands ist. Er war von 1994 bis 2009 Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg und von 2003 bis 2009 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Darüber hinaus war er u. a. von 2001 bis 2003 Mitglied des Nationalen Ethikrates und von 2010 bis 2014 Mitglied des Deutschen Ethikrates.

 

(Anmeldung bitte telefonisch oder per Mail: a.holzhausen@un-agv.de)

 

Im Überblick

Datum 13. Nov 2017
Zeit 16:00 Uhr
Digitalisierung und Ethik – Mensch und Maschine in der digitalisierten Arbeitswelt" Vortrag mit Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber
Ort

Mercure Parkhotel Krefelder Hof, Uerdinger Straße 245, 47800 Krefeld

Ansprechpartnerin

Dipl.-Soz.-Wiss., M. A.
Astrid Holz­hau­sen
Referentin Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
02151 6270-19
a.holzhausen(at)un-agv.de

Initiativen

SCHULEWIRTSCHAFT